am 3.10.2009  fand das Tierdankfest in den umliegenden Tierheimen statt.

Auch das TH Pfungstadt veranstaltet es in diesem Jahr wieder. Freitag Abends machten wir alles soweit startklar, die Infotafel über die Oldies wurde doch noch in Folie gepackt, falls es doch regnen sollte. Schnell noch mal zum Drucker fahren - die Flyer abholen, beim T-Shirt Drucker vorbei düsen und die fertigen - auf die schnelle noch- bestellten Shirts abholen, zum Copyshop, dann noch die Werbezettel auf Format schneiden in der Maschine.. tausend kleine Dinge mussten noch gemacht werden, der Nudelsalat übrigens auch..  Die Autos wurden beladen mit dem was schon fertig war, den Boxen, Ausstellungsmaterial.. am Freitagabend der ganze Krempel schon mal ins TH gefahren, nebst Pavillion, Gartentischen und allem möglichen was noch gebraucht werden könnte, damit am Samstag dann der Aufbau flott über die Bühne gehen würde. Wir hatten keinen eigenen Stand geplant, sollten uns irgendwo dazwischen verteilen, was wir dann auch taten. Micha griff noch beim restlichen Aufbau der anderen Stände helfend zu, ebenso wie alle anderen. Ehrenamtliche waren reichlich da und wurden auch fleissig eingeteilt. Und auch unsere Wuffels waren mit auf der Veranstaltung.. warum auch nicht? Die haben an sowas genauso viel Spaß wie wir..

Aufbau der Stände        

Der Kaffee & Kuchenstand  Wurst & Salatbar  

Getränkestand  Sitzecke

für die Kids..

  

der "Alleinunterhalter"  versch. Anbieter  

die Imkerei zeigte gigantisch schöne und große Hornissennester  

es gab Agility - Vorführungen:   & Dogdancing  

und vieles mehr zu sehen - weitere Bilder siehe hier: http://www.tierheim-pfungstadt.de/component/content/article/768-die-ruhe-vor-dem-sturm.html 

und hier: http://www.tierheim-pfungstadt.de/component/content/article/769-unser-fest-festgehaltene-augenblicke.html

man traf ehemalige TH Insassen wieder, hier zum Beispiel eine glückliche Funny und ihre Familie

am Rande der Veranstaltung stellten sich auch die "Hunde-Oldies"  vor:

 hier ihre kleine Infotafel  

der Transportbox-Verleih machte auch ein wenig Werbung und verteilte sich locker auf dem Platz zwischen den einzelnen Ständen

  

es folgte das große Abbauen und Aufräumen und auch hier: Am Ende des langen gelungenen Tages gute Stimmung und viele lachende Gesichter

 

 

 

*****

 

 

17.10.2009 in Ense / Kreis Soest - großes Treffen der Cocker-Rettung e.V.

 

Das 3. Oktober Wochenende

führte uns ins rund 300 Kilomter entfernte Ense zum großen Treffen der Cocker-Rettung e.V., wo wir ab und zu ebenfalls als Nicht-Mitglieder aber auch ein wenig helfen.. Vorkontrollen oder Nachkontrollen übernehmen, oder sonst wie was beitragen. Das war recht kurzfristig noch von uns eingeplant worden und so starteten wir gegen 10 Uhr am Samstag mit unseren 5 Rabauken im Gepäck in Richtung Norden. Einfach mal just for fun wieder bekannte Gesichter sehen, ein bissi unterhalten, gut essen und trinken, Spaß mit den Hunden haben und uns mit Freunden, Bekannten und auch neuen Leuten & Mitgliedern sowie Besuchern über die Hunde austauschen. Über die Arbeit der CR und über das was so im letzten Jahr alles geschehen war, seit dem letzten großen Treffen. Dieses Jahr war es international, denn sowohl aus Belgien, als auch aus Dänemark und der Schweiz waren Cocker-Freunde und andere Hundehalter angereist. Das Treffen war ein voller Erfolg und ein durchweg positiv verlaufener Tag.

Impressionen vom Treffen in Ense 2009

 

 

    

   

 

 

 

 

und mitten drin Jolante, Nicki, Nora, Nessi und Ninettchen.. (Peter, vielen Dank für die Bilder)

 

 

weitere Fotos dieses gelungenen Tages hier: http://forum.cockerrettung.de/viewtopic.php?t=27726 und hier: http://forum.cockerrettung.de/viewtopic.php?t=27731 

und hier: http://forum.cockerrettung.de/viewtopic.php?t=27749 und  hier: http://forum.cockerrettung.de/viewtopic.php?t=27741

 

*****

 

07.06.2009

Sommerfest im Tierheim Pfungstadt und mittendrin waren Nora, unsere verhaltens & fressgestörte Hündin und Jolante, die wirklich Nerven wie Drahtseile hat.. Nina und Nicki waren zuhause, Björn hatte ihre Versorgung für diesen Tag übernommen und beschäftigte die beiden "Kleinen" im Garten mit spielen, knuddeln und Leckerlis suchen.
Es war trotz heftiger Regenfälle ein wirklich schönes Fest und hat allen Beteiligten, Helfern und den Hunden sichtlich Spaß gemacht.

Kuchen & Kaffee war in rauhen Mengen vorhanden, das Salatbuffet reichlich gefüllt, Würstel gabs dazu und leckeren Erbseneintopf konnte man auch bekommen, dazu Brötchen.

Gegen 11 Uhr wurde es schon richtig voll. Die Stimmung war gut und überall sah man friedliche Hunde mit fröhlichen Menschen.

Auch wir hatten 2 Hunde mit, meine Ma kam mit ihrer Nessi etwas später. Ich hab, weils grad so schön passte und wir Jolante sowieso mit dabei hatten, die alte Hundedame doch noch zur Mischlingshundeschau nachgemeldet. War gar kein Problem. Jolante bezog, bis der dickste Trubel des Aufbaus vorbei war, einen der hinteren Freiläufe, den sie in der Zwischenzeit buddelnd etwas umgestaltet hat. Als ich sie zu mir holte, war die dicke Nase voll mit feuchter Erde. Die hatte also schon richtig Spaß, während wir mit den anderen Helfern aufbauten. Nora wurde im Zwinger Nummer 7 zwischengeparkt, auch nach hinten raus, damit sie nicht zuviel Stress abbekommen würde bis zum Start. Neben ihr residierte Dackelmann Ede, der das alles mit Gelassenheit hinnahm. Er wohnt ja sonst im Büro - heute mußte er halt mal ausziehen, was ihn auch nicht weiter beeindruckte. Ede ist eben Ede. Die Ruhe in Hundeperson.

Gegen 13 Uhr kam der erste dicke Regenschauer herunter.. alles was Beine hatte flüchtete unter die aufgestellten Pavillons, die allerdings dann fast unter den Wassermassen kapitulierten. Das Kuchenbuffet wurde ein Stück nach innen gezogen. Die Salatbar ebenfalls - die "Eßensecke" wurde zwar nass, aber die Speisen blieben bis dahin noch unverwässert. Es wurde dann Besuchermäßig deutlich ruhiger - als es wieder aufklarte und die Sonne blinzelte, kamen aber reichlich neue Gäste.

Viel Gelacht wurde, man unterhielt sich nett, tauschte Erfahrungen und Meinungen aus - gute Stimmung trotz wechselhaftem Wetter. Alles kein Problem. Jolanta lag während des ersten heftigen Schauers bei mir unterm Tisch und war so ziemlich die Einzige aller anwesenden Hunde, die selbst im dicksten Trubel in eine Art Tiefschlaf fiel und laut schnarchte. Bewunderswert welche Ruhe dieser Hund hat.

Später holte ich Nora hinzu - gerade rechtzeitig um den zweiten Regenschauer in voller Breitseite abzubekommen..  Selbst die Pavillons hielten nun nicht mehr sonderlich gut, es tropfte nun an ganz vielen Stellen. Na und, es ist nur Wasser, kalt wars ja nicht - nur nass. Der Regen tat der guten Laune und der Veranstaltung keinen Abbruch.

Die Mischlingshundeschau begann in einer Regenpause. Die großen Hunde kamen noch halbwegs trocken dran. Als die mittleren Hunde dran waren, begann es erneut zu schütten.Arme Hunde, arme Menschen und arme Jolante. Die offenen Stufen mochte sie nicht hochgehen, sie guckte erstaunt und blieb davor stehen. Ich hob sie auf die Bühne. Ist doch kein Problem - sie ist halt eine ältere Dame, die darf vor einer Treppe, die sie nicht kennt, kapitulieren. Oben stand sie nun, tropfte vor sich hin, sah mich fragend an und wedelte. Träge ging sie ihre Runde auf der Bühne, wedelte wieder und verlies langsam und gemütlich den Ort des Geschehens. Beim zweiten Durchlauf schüttete es immer noch - Jolante lies sich brav hochheben, drehte liebenswert-gemütlich im Regen ihre Runde und stiefelte wieder gelassen von der Bühne herunter. Dann wurde zwischen den mittleren Hunden und den kleinen Hunden eine Regenabwartpause eingelegt, in der es wirklich wie aus Eimern schüttete. Jolante setzte sich gemütlich ins Trockne unters Kuchenbuffet, da saß schon ein Hund, der auch auf der Flucht vor dem vielen Regen war - guckte 2 Minuten zu, legte sich hin, ringelte sich gemütlich ein und betrachtete von trockner Stelle aus, wie wir Menschlein klatschenass wurden, trotz Schirm. Der Regen hörte auf, als wenn einer einen Hahn zugedreht hätte und dann kam die Sonne strahlend & warm durch. Nun trabten die kleinen Hunde zur Wertung, dabei auch Micha mit unserer Nora (die sich den ganzen Tag wirklich unglaublich zusammen genommen hatte) und meine Ma mit unserer Nessi, hibbelig wie immer. Auch Anja war mit ihrem 15 Jahre alten Senior dabei.

Gewonnen haben  wir nichts - aber Spaß hat es gemacht. Jeder Teilnehmer bekam eine Urkunde und eine "Danke fürs Teilnehmen - Tüte" in der ganz viele Leckerchen drin sind. 

Ich hab danach dann unsere Hunde recht zügig verladen, weil Nora nach all der Anspannung anfing durchzudrehen und auszurasten. Irgendwann ist bei ihr eben das Fass voll und fliegt die Sicherung - da darf man ihr nicht zuviel abverlangen - aber ich bin sehr stolz auf sie, weil sie heute extrem lang wirklich friedlich durchgehalten hat. Im Auto rollte sie sich in ihrer Box zufrieden ein und machte ein Nickerchen. Jolanta legte sich auch lang und schnarchte gemütlich ein Ründchen. Bis wir alles zusammen und verladen hatten - verging noch eine 1/2 Stunde und ich trat mit den inzwischen getrockneten Hunden den Heimweg an. Micha blieb noch zum Abbau - er kam dann gut 1 Stunde nach mir zuhause an.

Es war ein supertoller, gelungener Tag. Auch wenns schon mal recht nass war so zwischendurch.

Aufbau Kaffee & Kuchenbuffet                                                             Salat, Würstchen, Suppe & Brötchen

 

hier gabs kalte Getränke und hier stand auch die Musikanlage

verschiedene Stände luden zum einkaufen und informieren ein

   

der große TH eigene Flohmarkt: Erlös zugunsten der Tierheim-Bewohner

 

Meinungsaustausch und nette Gespräche

 

unsere drei Rabauken mit meiner Ma & Micha vor dem "Start"

Micha mit Nora & Jolante    meine Ma mit Nessi und Schirm

 Nora mit Startnummer 3 und Jolante mit der Nummer 7   Nessi mit der Startnummer 2

 

Jolante hat die Ruhe weg und genießt die warme Sonne nach dem heftigen Regenschauer

 

die Siegerin in der Gruppe "kleine Hunde" mit ihrer kleinen Hundeführerin - verdient, denn Beide sind absolut goldig.

und jeder Hund, der am Start war, bekam (s)eine Urkunde.

 

wir haben auch was gewonnen.. nämlich Spaß und gute Laune und einen schönen Tag mit lauter lieben und fröhlichen Leuten und netten und umgänglichen Hunden

 

**** ENDE ****

homepage tracker